von Tag zu Tag · 21. November 2017
Heute vor 40 Jahren starb die österreichische Schriftstellerin Maxie Wander im Alter von 44 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Aus Überzeugung lebte sie seit 1958 in Ostberlin, hoffte auf Veränderungen, auf ein gerechteres Leben. Mit ebenso schmerzhafter Genauigkeit wie ihren Krankheitsprozess beobachtete sie autoritäre Szenen des DDR-Alltags. Aus ihren Texten ist viel über ihre Verletzlichkeit und Stärke zu lesen, über Leben und Krankheit.
Neues · 02. Mai 2017
Karl Ove Knausgård erhält den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. Der mit 25.000 € dotierte Preis wird alljährlich vom Bundeskanzleramt für das literarische Gesamtwerk einer europäischen Autorin/eines europäischen Autors verliehen. „Mit seinem sechsbändigen Romanzyklus „Min kamp“ („Mein Kampf“) leistet der Norweger Karl Ove Knausgård erbarmungslos Sezierungsarbeit der männlichen Seele, wie sie sich unter den Bedingungen einer hochzivilisierten...
schreiben · 01. Mai 2017
Textauszüge von Anita Oberlechner und Agnes Popolari - Momentaufnahmen.

Literaturwettbewerbe · 29. März 2017
Der Ravensburger Buchverlag und die mobile Schreibplattform Sweek veranstalten einen Schreibwettbewerb. Autorinnen und Autoren können ihren Roman unter dem Hashtag #SchreibMitRavensburger auf Sweek veröffentlichen. Einsendeschluss: 30. Juni 2017 INFO: https://blog.sweek.com/de/schreib-mit-ravensburger/
Neues · 23. März 2017
Der Preis der Leipziger Buchmesse 2017 (Kategorie Belletristik) geht an Natascha Wodin (geb.1945). Insgesamt standen 365 Werke von 106 Verlagen zur Auswahl. In der literarischen Biografie Sie kam aus Mariupol forscht Natascha Wodin nach den Lebensspuren ihrer ukrainischen Mutter Jewgenia und ihrer Tante Lidia: Autobiografische Erinnerungsarbeit als Widerstand gegen das eigene Zerbrechen.
Literaturwettbewerbe · 17. März 2017
Feuilleton und Essay, die sich durch ein hohes sprachliches und stilistisches Niveau und eine solide Recherche auszeichnen. Die Bewerbung ist offen. Zugelassen sind alle deutschsprachigen Texte, die entweder von den Autoren selbst oder auf Vorschlag von Feuilletonredaktionen, Verlage, literarischer Institutionen und Vereine eingesandt wurden. Jeweils für einen Haupt- und einen Förderpreis haben die Empfehlenden ein Vorschlagsrecht. Einsendeschluss: 30. Juni 2017 INFOS hier ....
Bücher · 11. Februar 2017
Gerade im Kinderbuchverlag Beltz erschienen: Andersen Märchen mit so reizenden und vielfältigen Illustrationen von Werner Klemke in Pastell, mit Tusche, in schwarz-weiß. Freche, doppelbödige und charmante Zeichnungen zu Däumelinchen, Der fliegende Koffer, Die Prinzessin auf der Erbse, Der Sandmann und neun weiteren Märchen des dänischen Dichters und Schriftstellers Hans Christian Andersen (1806 - 1875). 1913 wurde zu Ehren des Schriftstellers eine Skulptur der kleinen Seejungfrau...
Literaturwettbewerbe · 10. Februar 2017
Teilnahmebedingungen beim 20. Jubiläum des großen deutschen Lyrikwettbewerbs. Teilnahme ist vom 1. Januar bis zum 30. April 2017 möglich. Thema und Stil sind frei. Falls sich das Thema des Gedichts mit "Zeit" beschäftigt, kann es an der diesjährigen Sonderkategorie teilnehmen und erhält zusätzlich die Chance auf Gewinn des Sonderpreises. Das Gedicht sollte 20 Zeilen nicht überschreiten. Insgesamt darf nur ein selbstverfasstes Gedicht eingesandt werden. INFOS ..... hier
Literaturwettbewerbe · 07. Januar 2017
Die Ausschreibenden, das Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südoste uropas (IKGS) an der LMU München, möchten keine thematischen Vorgaben machen, wünschen sich aber lyrische Spiegelungen und Querverbindungen – ob bio-, topo- oder orthografisch motiviert – zum Donau-Karpaten-Raum oder allgemeiner: dem Ineinanderwirken verschiedener kultureller Traditionen. Schließlich: Das Gedicht als Ort des Kultur- und Traditionsbewusstseins, der Gedankenfreiheit, der kühnen Assoziation und...

Mehr anzeigen