Poetisch-sinnliches Schreiben

Ich schwöre es, das Losungswort heißt Liebe.

                                                            Rose Ausländer

 

Die Kirchenglocken, der Duft der Bergwiesen, des Sommers ganze Fülle … beim kreativen Schreiben öffnen sich Wege, Gärten, Labyrinthe. Die Sprache kann innehalten, Atem schöpfen, dem Alltagstrott den Rücken kehren, sich in Gedichten, Rohtexten und Geschichten wiederfinden.


Schreiben ist eine beglückende und ästhetische Erfahrung, eine Lebenskunst, bei der sich Gefühle, Fantasie und Sprache zu einer ganzheitlichen Wahrnehmung verdichten und Bewusstseins- und Entfaltungsräume lebendig werden.

 

An diesem Wochenende entdecken Sie das Schreiben als Kraftquelle. Sie erweitern Ihre Schreibhaltung und experimentieren mit verschiedenen Gattungen (Autobiografie, Gedichte, Essays, Kurzgeschichten). Neben der Textproduktion beschäftigen wir uns mit Techniken des literarischen/autobiografischen Schreibens.

 

Das Seminar eignet sich für alle, die Lust aufs Schreiben und Freude am lebensgeschichtlichen Erinnern haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Inhalt:

/ kreative und biografische Schreibübungen

/ Wie schreibe ich bildhaft?

/ kreative Schreibmethoden

/ Stillehre

 

Mitnehmen:

Schreibzeug (Laptop, wer mag) sowie ein paar Fotos aus dem privaten Album und/oder aus Zeitschriften.

 

 

 

 

Wochenendseminar mit

kreativen und biografischen Schreibimpulsen

 

 

Termin:

Samstag, 6. Juli 2019

bis Sonntag, 7. Juli 2019

 

9 bis 17 Uhr


Anmeldung und Kursort:
Propstei St. Gerold
6722 St. Gerold /Vorarlberg


Kursbeitrag:

Kurs: € 150.–

 Pension ab € 125.-

(1x Vollpension + Mittagessen am Sonntag)

 



Kopfkissenbuch:  Vom Leben schreiben

Ich brauche nichts als ein Stück Papier und ein Schreibzeug, und ich werde die Welt aus den Angeln heben.

                                                                                                             Friedrich Nietzsche

Schreiben ist ein Brunnen der Freude, Klarheit und Ruhe. Schreiben wirkt heilsam und lehrt uns, genau zu beobachten, hinzuhören, Gedanken zu ordnen. Wer Lust auf lebensgeschichtliches Schreiben und Erinnern hat, schöpft unverblümt aus dem Inneren und  gewinnt an Ausdruckskraft und Lebenskunst (nicht nur auf dem Papier).

 

Sich wie Blätter im Wind frei und absichtslos von Seite zu Seite treiben lassen; das autobiografische Schreiben als Lebenskunst erfahren, in Gedichten, Rohtexten und Geschichten. Es muss nichts Großes werden. Wer wagt, gewinnt.

 

Inhalt: Anleitung und Schreibideen  für (auto) biografische Textproduktion.


 

 

 

 

Termine:

werden noch bekannt gegeben  

Anmeldung und Kursort:
Schlosserhus Rankweil

Dr. Griß-Str. 5, 6830 Rankweil/Vorarlberg